Amann Studios ™

Icon

Tonstudio – Christoph Amann

live recording session #123

Samstag, 13.02.10


Ensemble “EIS”:

Weiping Lin – Violine
Petra Ackermann – Viola
Roland Schueler – Cello

Programm:

1. supermixen
2. vom festen, das weiche
3. abschreiben

von Christoph Herndler
www.herndler.net 

4. Ordinary Music Vol.14, for String-Trio

von Nikolaus Gerszewski
www.ordinary-art.com

 



CHRISTOPH HERNDLER versteht seine graphischen Partituren als „Notation von Möglichkeiten“, was auf ihren Abstraktionscharakter verweist. Der jeweilige Interpret entscheidet selbst, wie er die graphischen Vorgaben umsetzt, allerdings ist diese eigenverantwortliche Entscheidung dann auch verbindlich, denn er begiebt sich in ein System von Proportionen hinein, welches die Partitur darstellt.

NIKOLAUS GERSZEWSKI entwickelte seine „Diagrammnotation“ aus der Praxis musikalischer Improvisation. Seine ”Ordinary Music“ entsteht hauptsächlich aus dem Bewegungsablauf (quasi musikalisch-gymnastischer Übung), wobei die Parameter Tonhöhe, Dauer, zeitliche Aufeinanderfolge der Ereignisse, in der Regel indeterminiert bleiben.

Selected productions

  • Reinhard Fuchs – Mania
    ftsm_0015001KAIfuchswebcover--1

    © 2016 0015001KAI 003 (3) 2 Nov 2002 (4) 22 April 2005 Recording Venue: (1) Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal (2) Helmut-List-Halle, Graz (3) Wiener Konzerthaus, Großer Saal (4) Theatersaal Witten Release: May 2016 Mix (1), Postproduction 2 – 4, CD-Premaster: Amann Studios Vienna  review

  • David Sylvian ‎– Manafon
    David Sylvian ‎– Manafon (2009)

    sound cd ss016 - 2009 – www.samadhisound.com