Amann Studios ™

Icon

Tonstudio – Christoph Amann

AIR2hEAR #6 – composers’ encounters at amann studio

Sunday, 18.6.17

Gailė Griciūtė – Peter Jakober/Caroline Mayrhofer

AIR stands for artists in residence program by Kulturkontakt Austria. The concert series is a collaboration between Kulturkontakt and Amann Studios. The artists in residence work for one week at a dedicated space in Amann Studios and show their works at the end in a concert together with Austrian Composers, invited by Christoph Amann.

20.00

Gailė Griciūtė

Played back live by the composer as multichannel projection:

1. Honey Leaks, 2017
elektroakustische Komposition
Surround sound 5.1 projection/screening in the mixing room:

2. Linger On Your Pale Blue Eyes, 2016
17:31 min Video

Gaile Studiokonzert

© Gaile Griciute

danach:

Peter Jakober & Caroline Mayrhofer
Komposition für Liveelektronik und Blockflöten

„weitern“ für Blockflöten und Liveelektronik
Dauer: ca. 15 Minuten

Caroline Mayrhofer – recorders
Peter Jakober – live electronics

peter caro studiokonzert

© Peter Jakober: Franz Reiterer, Caroline Mayrhofer: Annunziata Schmidt-Chiari


Gailė Griciūtė (geb. 1985 in Kaunas, Litauen) Komponistin, Klangkünstlerin sowie Improvisation; absolvierte The Sibelius Music Academy in Helsinki, Finnland 2011 and Lithuanian Academy of Music and Theatre 2015, Gaststudentin an der Städelschule in Frankfurt am Main 2014 (Douglas Gordon film class). Gailė verbrachte 2013 in einem Residency Programm im Königreich Bhutan. Sie ist Mitglied des Künstlerkollektivs Technologies of Non|Self. gailegriciute.com/
Sie ist von April bis Juni 2017 Composer in Residence von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria.

Peter Jakober studierte Komposition an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz bei Georg Friedrich Haas und Gerd Kühr. Interpretiert wurden seine Werke bis dato u.a. durch das ensemble recherche, Aleph Gitarrenquartett, Klangforum Wien, Arditti Quartett, Thürmchen Ensemble Köln, Ensemble für Neue Musik Graz, Grazer Orgelpfeifenorchester. Aufführungen u.a. im Austrian Culture Forum New York, im Konzerthaus Berlin, der Ars nova des SWR Deutschland, dem Musikprotokoll beim steirischen herbst, Wien Modern. Er erhielt das Andrzej-Dobrowolski-Kompositionsstipendium des Landes Steiermark 2010, den SKE Publicity Preis, das Stipendium der Akademie Schloss Solitude 2011/2012 und den Erste Bank Kompositionspreis 2015.

Caroline Mayrhofer, geboren in Innsbruck, Blockflötenstudium in Linz, Wien und Amsterdam. Magistra artium Konzertfach Blockflöte mit einstimmiger Auszeichnung. Stipendiatin beim Amherst-Early-Music-Festival/USA und bei der Stichting Musici van Morgen/NL. Lehrauftrag am Konservatorium Bozen. Wiederholt Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, 2012 Preisträgerin beim Internationalen Wettbewerb für zeitgenössische Blockflötenmusik in Darmstadt. Zahlreiche Konzerte mit Neuer und Alter Musik als Solistin und in Ensembles in Europa, Amerika, Asien. Mitwirkung bei CD- und Rundfunkproduktionen (RecRec, EMI digital, ORF, RAI, RTS espace 2).

www.amannstudios.com